Vernichterforum.de

Sammlung, Vernichtung, Verbrennung, Wetlook, Crushing, Klamotten und Schuhe im Müll, Vernichtungsgeschichten
Aktuelle Zeit: Mi 13. Dez 2017, 22:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2015, 13:33 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 01:24
Beiträge: 58
turnschuh hat geschrieben:
na, keine negativen Meinungen. Danke Leute! Die Fortsetzung folgt nun also

Hm, also ohne jetzt zu negativ wirken zu wollen, aber so ganz wohl ist mir bei dem Gedanken nicht, dass in einem Geschichten-Thread 2 im Grunde unterschiedliche Geschichten erzählt werden; ggf. wäre ein eigener Thread für ein solches "Spinoff" in friedlicher Koexistenz besser geeignet?

Hat sicher niemand etwas dagegen, ein "bestehendes" Umfeld einer Geschichte für seine Zwecke zu beleihen, sofern man dem einen geeigneten Raum gibt. Im Anna-Thread hat das ja auch geklappt, meines Erachtens ein vorbildliches Beispiel für eine schöne Geschichte. Ich für meinen Teil ziehe jedenfalls in diesem Thread eine Fortsetzung durch lfscasual deutlich vor und freue mich auch schon sehr auf die nächste Episode :)

Generell muss ich sagen, dass ich es als sehr störend empfinde, wenn in Threads deutliche "Off-Topic-Spinoffs" passieren, das kommt in diesem Forum ja leider öfter vor und nimmt mir ehrlich gesagt die Lust, mich hier irgendwie weiter einzubringen (nichts gegen dich, Turnschuh, ich hielt es nur für wichtig, das mal geäußert zu haben, das ist sicher auch für andere eine verwertbare Information) - würde mir da wünschen, dass das etwas geordneter passiert.
Vielleicht kommt da auch nur wieder mein Hang zum Autismus und das Bedürfnis nach Ordnung durch, ich könnte es verstehen wenn das keiner verstehen kann oder will.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2015, 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Jul 2012, 20:41
Beiträge: 663
WaReZ hat geschrieben:
turnschuh hat geschrieben:
na, keine negativen Meinungen. Danke Leute! Die Fortsetzung folgt nun also

Hm, also ohne jetzt zu negativ wirken zu wollen, aber so ganz wohl ist mir bei dem Gedanken nicht, dass in einem Geschichten-Thread 2 im Grunde unterschiedliche Geschichten erzählt werden; ggf. wäre ein eigener Thread für ein solches "Spinoff" in friedlicher Koexistenz besser geeignet?

Hat sicher niemand etwas dagegen, ein "bestehendes" Umfeld einer Geschichte für seine Zwecke zu beleihen, sofern man dem einen geeigneten Raum gibt. Im Anna-Thread hat das ja auch geklappt, meines Erachtens ein vorbildliches Beispiel für eine schöne Geschichte. Ich für meinen Teil ziehe jedenfalls in diesem Thread eine Fortsetzung durch lfscasual deutlich vor und freue mich auch schon sehr auf die nächste Episode :)

Generell muss ich sagen, dass ich es als sehr störend empfinde, wenn in Threads deutliche "Off-Topic-Spinoffs" passieren, das kommt in diesem Forum ja leider öfter vor und nimmt mir ehrlich gesagt die Lust, mich hier irgendwie weiter einzubringen (nichts gegen dich, Turnschuh, ich hielt es nur für wichtig, das mal geäußert zu haben, das ist sicher auch für andere eine verwertbare Information) - würde mir da wünschen, dass das etwas geordneter passiert.
Vielleicht kommt da auch nur wieder mein Hang zum Autismus und das Bedürfnis nach Ordnung durch, ich könnte es verstehen wenn das keiner verstehen kann oder will.


Hi WaReZ,

Erst einmal Danke schön für's freundliche Erwähnen. Dass zwei Leute an der gleichen Geschichten schreiben, kann durchaus funktionieren - aber nur dann, wenn dies vom Ursprungsautor gewollt ist und sich die Beteiligten an gewisse (manchmal auch nicht fest niedergeschriebene) Regeln halten. Kann sogar manchmal interessanter sein, als man auf den ersten Blick denkt - weil es ganz andere Impulse in so eine Sache bringt. Dazu gehört aber auch extrem viel Disziplin auf allen Seiten.

Ich möchte hier kein Urteil fällen, die Vorgehensweise sollten beide unter sich ausmachen. Was bei "Anna" zum Glück inzwischen sehr gut funktioniert (trotz anfänglicher Skepsis) ist die Trennung zwischen Geschichte und Kommentare. Danke an dieser Stelle dafür, dass das doch so gut angenommen wurde :!: Ich denke, das erleichtert dann in Summe auch den Lesefluss.

Liebe Grüße,
AnnasMama


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2015, 17:51 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2015, 15:07
Beiträge: 5
AnnasMama hat geschrieben:
WaReZ hat geschrieben:
turnschuh hat geschrieben:
na, keine negativen Meinungen. Danke Leute! Die Fortsetzung folgt nun also

Hm, also ohne jetzt zu negativ wirken zu wollen, aber so ganz wohl ist mir bei dem Gedanken nicht, dass in einem Geschichten-Thread 2 im Grunde unterschiedliche Geschichten erzählt werden; ggf. wäre ein eigener Thread für ein solches "Spinoff" in friedlicher Koexistenz besser geeignet?

Hat sicher niemand etwas dagegen, ein "bestehendes" Umfeld einer Geschichte für seine Zwecke zu beleihen, sofern man dem einen geeigneten Raum gibt. Im Anna-Thread hat das ja auch geklappt, meines Erachtens ein vorbildliches Beispiel für eine schöne Geschichte. Ich für meinen Teil ziehe jedenfalls in diesem Thread eine Fortsetzung durch lfscasual deutlich vor und freue mich auch schon sehr auf die nächste Episode :)

Generell muss ich sagen, dass ich es als sehr störend empfinde, wenn in Threads deutliche "Off-Topic-Spinoffs" passieren, das kommt in diesem Forum ja leider öfter vor und nimmt mir ehrlich gesagt die Lust, mich hier irgendwie weiter einzubringen (nichts gegen dich, Turnschuh, ich hielt es nur für wichtig, das mal geäußert zu haben, das ist sicher auch für andere eine verwertbare Information) - würde mir da wünschen, dass das etwas geordneter passiert.
Vielleicht kommt da auch nur wieder mein Hang zum Autismus und das Bedürfnis nach Ordnung durch, ich könnte es verstehen wenn das keiner verstehen kann oder will.


Hi WaReZ,

Erst einmal Danke schön für's freundliche Erwähnen. Dass zwei Leute an der gleichen Geschichten schreiben, kann durchaus funktionieren - aber nur dann, wenn dies vom Ursprungsautor gewollt ist und sich die Beteiligten an gewisse (manchmal auch nicht fest niedergeschriebene) Regeln halten. Kann sogar manchmal interessanter sein, als man auf den ersten Blick denkt - weil es ganz andere Impulse in so eine Sache bringt. Dazu gehört aber auch extrem viel Disziplin auf allen Seiten.

Ich möchte hier kein Urteil fällen, die Vorgehensweise sollten beide unter sich ausmachen. Was bei "Anna" zum Glück inzwischen sehr gut funktioniert (trotz anfänglicher Skepsis) ist die Trennung zwischen Geschichte und Kommentare. Danke an dieser Stelle dafür, dass das doch so gut angenommen wurde :!: Ich denke, das erleichtert dann in Summe auch den Lesefluss.

Liebe Grüße,
AnnasMama


Hallo
An dieses "Problem" habe ich schlicht nicht gedacht, ich hatte einfach mal spontan angefangen. Und mit Teil 2 Lust auf mehr bekommen. Wie hätte ich von diesen Regeln wissen sollen? Sorry Leute, es war meine erste Geschichte in diesem Forum. Danke für Eure Reaktionen. Ich nehme es niemandem übel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2015, 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Jul 2012, 20:41
Beiträge: 663
Hi Turnschuh,
alles halb so wild - und "Regeln" sind auch immer relativ und im Prinzip nichts anderes wie "Spielregeln" der gegenseitigen Höflichkeit. Du hast halt eine länger nicht fortgesetzte Geschichte aufgegriffen und da was zu geschrieben, da kann und möchte ich mich garnicht zu einmischen, weil das letztlich was ist, was Du mit "ifcasual" ausmachen musst.

Wie gesag meine Erfahrung hat gezeigt, das kann sehr lange gut gehen und wunderbar klappen - vor allem wenn man folgendes beherzigt: Jeder ist Herr über seinen Fetisch, vergreife Dich niemals am Fetisch des anderen! (Aber auch das ist Definitionssache unter den Schreiberlingen).

Liebe Grüße,
AnnasMama


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Do 17. Dez 2015, 11:59 
Offline

Registriert: Fr 21. Dez 2012, 11:39
Beiträge: 147
Als Verfasser der ursprünglichen Story kann ich dazu sage, dass es
mich bis jetzt nicht gestört hat das turnschuh seine parallel Version geschrieben hat. Ganz im Gegenteil, auch ich benötige Anregungen um weiter zu schreiben.
Auch wenn er eher die Heels von kathi im Mittelpunkt setzt, denk ich kommen somit einige auch auf ihre Kosten.

Es sollte jetzt nur nicht komplett aus dem Ruder laufen und jeder seine eigenen Storys Posten, sonst wird es sehr unübersichtlich.
Ideen nehm ich gerne an...

Ansonsten versuche ich natürlich sobald eine Fortsetzung zu schreiben

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Do 17. Dez 2015, 22:07 
Offline

Registriert: Sa 28. Nov 2015, 15:07
Beiträge: 5
Ich habe die geänderte Version als 2 Freundinnen / Alternative gepostet. So gibt es keine Irritationen mehr.
Mal sehen, ob es weiter geht, oder eben auch nicht.
Gruss Turnschuh


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Mi 13. Jan 2016, 11:58 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 01:24
Beiträge: 58
Ich frage mich, wann Kathi wohl beichten muss, was mit Janas Speedcats passiert ist - oder hat sie vielleicht noch einen Plan B und beschafft, aus Reue und Scham, adäquaten Ersatz und will die Sache gar vertuschen? Neu oder gebraucht von eBay/Kleinanzeigen/KK/sonstwo und gerät dabei vielleicht an jemandes? Und wie Kathi wohl mit Janas Chucks umgegangen ist bislang?

Wie Jana und Martin wohl die Neujahrsnacht verbracht haben?
Ob Jana wohl noch mehr Gefallen an Martins Superstars gefunden hat und diese nun regelmäßiger trägt, aus Spaß, oder vielleicht nun gar eigene haben möchte? Wie wohl der Zustand der von Kathi geliehenen Replis inzwischen ist - hat das Material noch weiter gelitten, nach den Dehn- und Reißbemühungen? - und ob sie wohl noch für den einen oder anderen Job herhalten mussten?
Was wohl Kathi dazu sagen wird, wenn sie die Replis irgendwann zurück bekommt?

Fragen über Fragen.
Ich bin gespannt, ob und wann lfscasual uns das erzählen wird :)

*den-Thread-mal-wiederzubeleben-versucht* :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Sa 13. Feb 2016, 13:26 
Offline

Registriert: Fr 21. Dez 2012, 11:39
Beiträge: 147
Hallo zusammen,
Es kostet immer Zeit und ich brauch ab und zu auch mal gute Anregungen...

hier die Fortsetzung, hoffe es gefällt?!



Kathi ist, nachdem sie erfahren hatte, ohne Kommentar zu ihren Eltern auf ihr Zimmer verschwunden.
Kurz zuvor sollte sie noch die weißen low Chucks von Jana ihrer Mutter für die Mülltonne aushändigen.
Doch sie ist mit ihnen einfach gegangen, weil sie so sauer war das ihr Vater all ihre geliebten Sneaker
und Schuhe zusammen mit den Gartenabfällen verbrannt hat.
Darunter waren natürlich auch die Speedcats, die sie zuvor von Jana bekommen hatte, was sie jetzt natürlich in Erklärungsnot bringt.

Kathi lag auf ihrem Bett und ihre Beine baumelten hinten über die Bettkante. Dabei spielte sie mit den Chucks an ihren Füßen.
Sie wusste einfach nicht, wie sie es Jana sagen soll.
Vielleicht nimmt Jana ja als eine Entschädigung ihre neuen Replis, auch wenn sie ihr etwas zu klein sind, dachte sie sich.
Sie war ja auf der Suche nach solchen.
Während sie weiter Überlegte, streifte sie sich einen der Chucks mit dem anderem vom Fuß, sodass er auf den Boden fiel.
Dann dachte sie an die Schuhe die sie noch im Schrank in ihrem Zimmer hatte.
Ob dort noch welche dabei sind die sie Jana geben könnte. Sie sprang auf um zu schauen ob die denn noch alle da sind,
oder ob ihre Mutter auch hier schon aussortiert hat.
Kathi stand vor ihrem Schrank, das sie nur noch einen Chuck anhatte störte sie gar nicht.
Sie öffnete die Schranktüren und musste unten erstmal die Kartons in denen sie die Schuhe hatte rausholen.
Vor ihrem Schrank setzte sie sich auf den Boden und schaute was sie denn noch alles hatte.
Als erstes griff sie nach ihren alten Plateau Buffalos, Modell 2003 in weiß mit der Typischen Wolkensohle.
Die hatte sie schon eine Ewigkeit nicht mehr getragen, da sie sich unsicher war ob sie dann nicht blöde angeschaut wird,
da diese ja nicht mehr so modisch sind.

Jetzt hatte sie aber Lust und es sieht sie ja auch keiner, also zog sie sich den anderen low Chuck noch aus und warf ihn neben den anderen am Bett.
Dann schlüpfte sie in ihre 2003er Buffs. Die Sohle war noch gut, nicht wie bei vielen die schnell brüchig werden.
Sie stand auf und posierte etwas rum. Ein schönes Gefühl dachte sie, dann setzte sie sich wieder um zu schauen was sie denn noch so hat.
Kathi wusste ja, dass Jana nur Sneaker trägt, deswegen stellte sie die Kartons mit den Ballerinas und Absatzschuhen gleich zur Seite.
Im nächsten Karton befanden sich ein Paar Adidas Superstars in weiß mit den typischen schwarzen Streifen
und ein paar weiße Nike Cortez mit blauem Nike Zeichen. Beide hatten sogar eine besondere Schnürung.
Die Nike hatten passend zum Nike Zeichen blaue Breite Schnürsenkel und die Superstar natürlich die schwarzen Laces.
Da kamen ihre Erinnerungen von früher hoch. Die beiden paare waren schon gut getragen, kein Wunder es waren ja ihre Lieblinge.
Bei den Supis war der Stoff allerdings an den Hacken schon eingerissen. Die Cortez sahen da noch besser aus.

Was hatte sie noch, ein Karton bei dem sie sich nicht ganz sicher war, was sich dort drin befindet.
Sie öffnete den Deckel und wusste gar nicht mehr das sie diese noch hatte. Etwas in den Karton gequetscht kamen ein Paar weiße Adidas SM
mit einem schwarzen Blumenmuster an der Seite, dunkelblaue Speedcats und ein paar schwarze Nike Air Max zum Vorschein.
Die Adidas SM waren richtig fertig, das Leder an den spitzen war eingerissen und die Zungen der Schuhe waren rausgerissen.
Die Air Max hatten weiße Schnürsenkel und sahen noch relativ gut aus. Getragen halt. Und dann sah sie sich die dunkelblauen Speedcats an,
von denen sie dachte sie seinen schon längt auf irgendeiner Müllkippe verrottet. Das Wildleder sah noch gut aus,
an den weißen Pumastreifen links und rechts waren schon kleine Löcher zur Sohle hin.
Und auch der Stoff an den Hacken war eingerissen wie bei den Superstars, was beim tragen aber nicht weiter störte.
Sie war froh das ihre Mutter diese alten Schätze aus ihrem Kleiderschrank noch nicht gefunden hatte.
Die wären sonst sicherlich auch nicht mehr da, sondern den Flammen zum Opfer gefallen.
Bei dem Gedanken rollte ihr eine Träne über die Wange und aus der Trauer wurde gleich wieder ein gewisses Hassgefühl gegen ihre Eltern.
Kathi war am überlegen wie sie es ihrer Mutter heimzahlen könnte.
Da sie nach der Schule ja direkt auf ihr Zimmer gegangen war, bekam sie so langsam Hunger.
Kathi schnappe sich die alten Superstars und schlüpfte erst in den linken und dann in den rechten. Passt immer noch wie damals, super dachte sie.
Dann stand Kathi auf und ging nach unten in die Küche um sich was zu essen zu machen.
In der Küche angekommen ging sie erstmal zum Kühlschrank, um zu schauen ob noch was vom Mittagessen da ist.
Sie hatte Glück und nahm die Portion heraus. Noch ein Jogurt zum Nachtisch sollte erstmal reichen.
Während sie in der Küche gerade am werkeln war, hörte sie wie jemand zur Haustür reinkam. Kathi könnte durch den Türspalt sehen,
dass es ihre Mutter war die vom Sport zurück kam. Nachdem sie ihre Jacke und Schuhe ausgezogen hatte,
stellte sie ihre Sporttasche hin und verschwand im Badezimmer.

Kathi nahm den Teller mit Mittagessen und den Nachtisch und wollte gerade die Treppe hoch, da kam ihr ein Gedanke.
Sie stelle das Essen kurz zur Seite und dann öffnete sie die Tasche der Mutter.
Unter den Sportsachen lagen die Trainingssneaker ihrer Mutter die Kathi gesucht hatte. Sie holte sie aus der Tasche und verschloss sie wieder.
In einer Hand die Sneaker der Mutter und in der anderen das Essen. Dann ging sie fix auf ihr Zimmer und verschloss die Tür.
Ob ihre Mutter was gehört hatte?

Im Zimmer stellte sie erstmal den Teller weg, der Hunger war jetzt Nebensache. Sie setzte sich auf ihr Bett und hielt jetzt vor sich die Trainingssneaker.
Es waren recht neue Nike Flex Trainer in grau mit einem Pinken Nike Zeichen. Sie waren noch etwas feucht von der Sporteinheit.
Kathi schaute welche Größe die Nike haben, in dem sie auf das Typische Schildchen auf der Zunge schaute.
Ah 40. so wie die meisten Schuhe ihrer Mutter. Also würden sie Kathi locker passen mit ihrer 39.
Der eigentliche Grund warum Kathi sich aber die Schuhe ihrer Mutter mit aufs Zimmer nahm, war ein anderer.

Sie wollte sich an ihrer Mutter rächen. Doch wie nur? Irgendwas mit ihren Sportschuhen sollte passieren.
Doch vorher wollte Kathi die Nike´s nochmal anziehen. Sie öffnete die Schleifen und zog ein wenig die Schnürsenkel auf.
Dann striff sie sich die Superstars von ihren Füßen und zog sich die Sneaker ihrer Mutter an.
Sie waren schon recht weich gelaufen vom Training und passten sich schön dem Fuß an. Ein schönes Gefühl dachte Kathi, schön leicht.
Sie zog ein wenig fester an der Zunge des linken Schuhs, so dass der Stoff vorne schon spannte.
Dann ließ Kathi die Zunge erstmal wieder los und schaue sich die Schuhe an ihren Füßen mal genauer an.
Recht schick sehen die ja schon aus und stehen tun sie mir auch, dachte Kathi sich einen Augenblick.
Sie spielte ein wenig mit den Free´s an ihren Füßen, schlüpfte mal raus und wieder rein oder trampelte etwas auf den Superstars herum.

Sie zog die Nike ihrer Mutter wieder aus und ihre Supis an. Dann wurde Kathi etwas grober und stampfte nun auf den Nike´s rum.
Unter der dickeren Sohle der Adidas merkte sie die weichen Sneaker fasst gar nicht.
Erst wurde der eine Nike gegen die Wand gekickt, dann der zweite.
Durch das ganze getrete und gekicke wurde die Schnürung der Nike´s schon recht locker. Doch das reichte Kathi natürlich noch nicht aus.
Sie schnappe sich den Karton den sie vorher zur Seite gestellt hat. Die Ballerina wurden herausgenommen und weggelegt.
Die dunkelblauen Heels konnte sie aber gut gebrauchen. Der Absatz war schön Spitz, damit könne sie bestimmt mehr anfangen.
Also fix die Schuhe gewechselt und nun stand Kathi mit den scharfen Heels da.
Kathi war ein wenig aufgeregt, sie wusste nicht genau wo es enden würde. Die Nike´s wurden nun von ihr in der Mitte vom Zimmer zurecht gelegt.
Kathi schob mit dem rechten Fuß den linken Nike zur Seite. Dann ging sie langsam mit ihrer Schuhspitze vom Heel in den rechten Sneaker,
ls ob sie ihn sich anziehen würde. Sie drückte leicht nach vorne, so dass die Zunge des Nike umklappte.
Dann setzte Kathi mit dem ganzen Heel ab und drückte auf den Boden. Der spitze Absatz bohrte sich leicht in die weiche Einlegesohle rein.
Sie hob ihren Fuß wieder leicht hoch, nun sah man das ein kleines Loch vom Absatz mitten in der Sohle war.
Es fing an ihr Spaß zu machen. Nun zog Kathi den Fuß wieder aus dem Sneaker raus.
Holte aus und trat mit voller Wucht mit dem Absatz vorne auf den Bereich der Zehen vom Nike. Der Stoff hatte keine Change. Der Absatz ist voll durchgestochen, bis auf ihren Teppich.
Sie hatte sogar die Gummisohle durchgehauen. Durch ein anheben ihres Fußes fiel der Nike nicht selbstständig vom Heel ab.
Er war aufgespießt. Mit dem anderen Fuß schob sie ihn von der Hacke ab. Dann wiederholte sie es noch zwei mal.
Jetzt waren vorne im Nike ihre Mutter drei Löcher im Stoff. Aber das reichte Kathi nicht. Der andere Schuh musste her.
In Position gebracht ging das Getrampel los.
Immer schön feste drauf gestampft. Jetzt auch mit der Fußspitze von ihrem Heel in die Nike's rein getreten.
Die Schnürbänder trat sie dabei fasst komplett aus den Sneaks. Am linken Schuh riss durch das zutreten, seitlich schon der Stoff ein.
Kathi stellte sich mit einem Fuß so in den rechten Nike rein, dass sie ihn quasi über ihren Heel angezogen hatte. Heel in Sneaker also!
Dann bückte sie sich, griff nach der Zunge und zog feste dran. Mit ihrem Fuß hielt sie den Schuh natürlich am Boden, raaatsch.
Nun war die Zunge abgerissen und der vorher noch relativ heile Nike Trainer stand ohne da. Ergebnis des wilden Getrampel,
der rechte Schuh mit abgerissener Zunge und mehreren Löchern im Stoff der Schuhspitze. Schnürsenkel fasst komplett raus gezogen.
Der Linke ebenfalls mit Löchern im Stoff und in der Sohle. Dazu war er noch an einer Seite eingerissen und man konnte gut 3 Finger durchstecken.

Doch das reichte ihr noch nicht. Sie ging zum Schreibtisch und holte aus der Schublade ein Feuerzeug.
Sie hockte sich zu den Schuhen und nahm den ersten zur Hand. Flamme noch auf groß gestellt und an. Sie hielt das Feuerzeug direkt an den Stoff der Hacke.
Es dauerte keine 5 Sekunden und er fing an zu schmoren. So wurde fast die ganze Hacke verkohlt.
Nun kam der zweite dran. Da hier noch die Zunge dran war wurde die erstmal ordentlich angesengt.
Auch die Schnürsenkel sind dabei durchgebrannt. Zuletzt ging sie dann mit der Flamme an die Schuhspitze und brannte diese fast komplett weg.
So dass sollte ihr nun reichen. Kathi stopfte die verbrannten Schnürsenkel und die abgerissene Zunge in die jetzt total zerstörten Nike ihrer Mutter rein und brachte sie nach unten.
Dort packte sie die Schuhe einfach wieder in die Sporttasche zurück.

Jetzt ging sie zufrieden auf ihr Zimmer.

Fortsetzung Folgt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2016, 12:57 
Offline

Registriert: Di 2. Dez 2014, 19:25
Beiträge: 50
Super Fortsetzung wieder echt klasse zu lesen!!! Wirklich toll das du immer weiter Schreibst!! Lässt auf jeden fall hoffen was wohl die Mutter sagen wird,und welche Sneaks Kati wohl als endschädigung mitnehmen wird, wirklich eine klasse Geschichte:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2016, 13:53 
Offline

Registriert: Mi 6. Apr 2011, 14:11
Beiträge: 329
Die Mutter wird wohl der Tochter eine größere Strafe aufbrummen. Sie könnte den Klamottenbestand radikal reduzieren. Ich würde ich nur noch 2 Jeansshort, 5 T-Shirts (mit Beschriftung Montag, ..., Freitag), eine Regenjacke und quietschgelbe Gummistiefel aus dem Baumarkt. Für den Sportunterricht Stringbody und kurze Radler, natürlich in Neon, Turnschuhe keine sie muss barfuß zum Sport oder sich Schuhe ausleihen. Alles Andere würde bei einem erneuten Feuer fachgerecht entsorgt, auch die geliehenen Superstar. Samstag und Sonntag werden die Sachen gewaschen, und außerhalb der Schulzeit hat sie Zimmerarrest in einem fensterlosen Kellerraum. Abendessen nur nach Erledigung und Prüfung der Hausaufgaben, feste Toilettenzeiten und Licht wird per Zeitschaltuhr gesteuert, 6 Uhr aufstehen, 19 Uhr schlafen.

Wäre nur die Frage ob die Mutter die Sachen im Beisein der Tochter selber verfeuert oder die Tochter die Sachen (erst recht auch Lieblingsteile) selber ins Feuer werfen muss. Mich wunderte nur das das Töchterlein nur ein Paar Chucks besaß und die Mutter den bestimmt übervollen Kleiderschrank nicht ausmistete, wenn sie schon dabei war Ordnung zu schaffen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Mo 15. Feb 2016, 01:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Feb 2015, 00:38
Beiträge: 174
Hallo lfcasual,
toll, dass Du die schöne Geschichte fortgesetzt hast. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Am Besten hat mir bisher das Feuer im Garten gefallen. Mal schauen, ob die Feuerstelle noch mal gebraucht wird.

_________________
LG der JeansStiefler.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Mi 17. Feb 2016, 16:03 
Offline

Registriert: Fr 12. Aug 2011, 14:20
Beiträge: 212
Es bleibt Spannend. Ich liebe diese Geschichte. Grade wegen den ganzen Sneakern :D
Bin sehr gespannt wie es weiter geht "Vorfreude"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Sa 20. Feb 2016, 12:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Feb 2010, 18:24
Beiträge: 736
Wohnort: Sauerland
Hallo Ifcasual, wir sind auch neugierig wie es wohl weitergeht. Was die Mutter sich wohl als Rache ausgedacht hat.

_________________
Gruß aus Sauerländisch Sibirien!l


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Fr 29. Jul 2016, 23:06 
Offline

Registriert: Di 2. Dez 2014, 19:25
Beiträge: 50
Dürfen wir irgendwann wenn du mal etwas Zeit übrig hast noch auf eine Fortsetzung der Tollen Geschichte hoffen?? :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Sa 30. Jul 2016, 11:05 
Offline

Registriert: Fr 21. Dez 2012, 11:39
Beiträge: 147
Hallo Venice,

ja dürft ihr. Hab momentan nicht so die Zeit in Ruhe zu schreiben. Natürlich brauch man auch immer ein paar Ideen.
Aber die Geschichte ist noch nicht zu ende. 8-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Sa 6. Aug 2016, 16:40 
Offline

Registriert: Di 2. Dez 2014, 19:25
Beiträge: 50
Okay klar ideen und anregungen sind wichtig!!!! Freue mich dann wie bestimmt noch mehr wenn es soweit ist und es weiter geht, die Geschichte lässt bisher sehr hoffen und wenn es um geile Puma Sneaks geht ist es doppelt gut ;) :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Sa 17. Dez 2016, 19:34 
Offline

Registriert: Fr 21. Dez 2012, 11:39
Beiträge: 147
Hier mal eine kurze Fortsetzung...

Das Wochenende nähert sich so langsam dem Ende. Jana und Martin haben die freie Zeit genutzt um mal ordentlich aus zu schlafen.
Es war schon knapp 14 Uhr am Sonntag als Martin wach wurde und erstmal den Gang zum Badezimmer machte.
Jana lag noch verschlafen im Bett. Auf dem Weg zum Bad musste er durch den Flur, in dem die ganzen geilen Sneaker standen.
Bei dem Anblick der ganzen Schuhe, seine Superstars die Jana gestern noch trug,
die Repli Cats von Kathi die vorn eingerissen und dann auch noch vollgewixxt von ihm waren und die geilen weißen low Chucks. Da würde er gleich wieder geil und in Martins Hose regte es sich.
Er nahm einer der Superstars in die Hand und steckte seine Hand in ihn. Er fühlte ob er noch feucht von gestern vom tragen war.
Leider war er schon trocken. Doch einen leichten Duft von Jana hatte er noch. Er stelle ihn zurück neben den anderen.
Nun glitt er langsam mit seinem rechten Fuß in den Puma Schuh. Natürlich war er Repli Cat ihm viel zu klein mit der 38.
Da half auch nicht das er vorn schon geweitet wurde. Martin trat mit seinem Fuß die Hacke des Schuhs platt, sodass er wie ein Schlappen angezogen war.
Das gleiche machte er dann auch mit dem linken Puma Sneaker.
Beide als Schlappen angezogen ging er mit einem Chuck, den er vorher noch mitnahm ins Bad.

Währenddessen würde auch Jana langsam wach. Sie drehte sich um und merkte das Martin wohl schon aufgestanden ist.
Noch etwas verschlafen ging sie ebenfalls Richtung Bad. Im kleinen Flur sah sie das die Pumas von Kathi nicht mehr da waren.
Martin ist doch nicht mit denen raus, die sind ihm doch zu kleine dachte sie nur und ging weiter auf die Badezimmertür zu.

Die Tür war nicht verschlossen und Jana konnte einfach ins Bad zu Martin. Der stand gerade in seiner Badewanne.
Er hatte immer noch die Pumas von Kathi an und in der Hand hielt er den einen Chuck von Jana.
Er wollte gerade schön in den geilen abgenutzten Chuck pissen, da sah er Jana im Bad stehen.
Wow was machst du denn da fragte sie ihn ziemlich gefasst.
Martin stotterte nur vor sich hin, da er damit nicht gerechnet hatte, dass Jana ihn quasi erwischt.
Warte sagte sie, nur einer ist doch Blöd. Da holte sie fix den zweiten aus dem Flur.
Hier sagte sie und warf den zweiten weißen Chuck in die Wanne.
Wenn schon sollen beide deinen Natursekt bekommen. Dann schaute Jana sich das Schauspiel in Ruhe mit an.
Martin legte den Schuh aus seiner hat neben den anderen in de Wanne und pisste genüsslich über beide Converse.
Der Sekt sammelte sich langsam in den beiden Schuhen.
So dann lass sie mal etwas hier stehen zum trocken, sagte Jana als er fertig war.
Komm wir gehen in Wohnzimmer, weiter machen meinte sie noch als sie das Bad verließ.

Martin konnte erstmal nichts mit der Aussage von ihr anfangen und war verdutzt.
Vergiss die Pumas nicht rief sie aus dem Wohnzimmer, also Martin gerade im Flur stand.
Im Wohnzimmer angekommen sah Martin wie Jana mit den Superstars an ihren Füßen spielte.
Wie ich sehe hast du dich ja auch schon mit meinen Schuhen vergnügt. Die Replis schön angezogen und dann in meine Chucks gepisst.
Und du meinst das lass ich einfach so zu, sagte sie.
Martin war aufgeregt was Jana jetzt genau vorhatte.

Er stand mitten in seinem Wohnzimmer, während Jana weiter mit den Superstars an ihren Füßen hin und her ging.
Teilweise schlappte sie mit ihren Hacken hinten raus, da sie ihr eigentlich zu groß waren.
Na gefällt es dir, fragte sie Martin. Na klar antwortete er, mach ruhig weiter.
Jana setzte sich nach dem sie noch eine Runde gedreht hatte wieder auf das Sofa.
Sie hob ihr rechtes Bein zu sich hin und zog langsam den Schuh aus. Danach fuhr sie mit der Gummikappe vorn am Schuh durch ihren Schritt.
Sie zog ihre Hose runter und schob mit dem Sneaker ihren Slip zur Seite. Martins Augen wurden größer und sein Penis ebenfalls.
Na, soll ich weiter machen, kam nur von Jana...

Mach nur ich schau dir gerne zu, so Martin. Sie öffnete langsam die Schleife die hinter der Schuhzunge gebunden war.
Ein Sneaker lag auf ihrer geilen Fotze während sie bei dem anderen die Schnürsenkel aus den ersten Löchern zog.
Dann lockerte sie weiter die Schnürsenkel und zog immer wieder schön fest an der Lasche nach vorne.
Dann wechselte sie den Schuh und nahm den der die ganze Zeit ihre schon leicht feucht gewordene Vagina streichelte.
Der Superstar war noch geschnürt, also musste Jana ihn auch lockern, jedoch wollte sie diesmal die Senkel nicht einfach langsam rausziehen,
sondern Jana schaute sich kurz um ob irgend etwas herumlag was sie nutzen konnte.

Jana schaute hinter sich, dort entdeckte sie einen Teller mit Besteck vom Vortag.
Dann nahm sie sich das Messer und drehte sich wieder um. Martin war so erregt und gespannt, dass er schweigend weiter zusah.
Jana schob das Messer mit der gezackten Seite zur Zunge zeigend unter die Schnürung.
Dabei passierte soweit noch nichts. Dann drehte Jana das Messer mit der scharfen Seite nach oben und zog es mit einem Ruck wieder raus.
Ohne es diesmal zu drehen steckte sie es wieder rein und zog erneut. Die Schnürsenkel fingen an, durch die ratsch Bewegungen langsam zu fetzen.
Nach erneuten zwei Wiederholungen riss der Senkel an 2 Stellen, der Rest sah schon sehr zerfetzt aus.
Jana zog das Messer noch einmal komplett raus, doch es fetze nur noch mal. Dann lag sie es neben sich ab.
Sie nach den gefetzten Superstar und zog nun wieder kräftig an der Lasche, sodass die Schnürung fasst komplett gelöst war.
Durch die zwei offenen Stellen ging dies auch recht einfach. Die Schleife die vorher schön hinter der Zunge gebunden war,
hing nun seitlich neben dem Sneaker. Martins war erschrocken und Saugeil Zugeleich, weshalb er Jana weitermachen ließ.
Er dachte sich nur, die Bänder kann er Ersetzen . Jana sagte, so ihr dreckigen fick Fotzen habt ihr nun genug oder wollt ihr noch mehr?
Meine geliebten Chucks bepissen und die Pumas quälen ist einfach, aber ihr beiden hübschen Supis seid mir die liebsten.
Dann nahm sie sich den anderen Schuh der noch heile war, lediglich die Schnürung war ja gelockert.
So dann wollen wir dich auch mal bestrafen, kam von Jana als sie erneut zum Messer griff.
Sie schob es in den Schuh bis ganz nach vorn zur Spitze, dann zog sie die Scharfe Seite an der Lasche entlang, dass der Stoff dort einriss.
Einmal war ihr natürlich nicht genug, auch das wiederholte Jana mehrfach, bis die Zunge von unten schön gefetzt war.
Mit dem letzten ratsch, schnitt sie einen cut durch die Lasche, der komplett durch ging und von oben zu sehen war. Dann stoppe sie.
Wow das war einfacher als gedacht, meinte sie nur. Naja sind ja noch tragbar und setzte das Messer an der Hacke des Sneakers an.
Weiter geht es ihr nichtsnutzigen Müllschlappen, sagte Jana und fetzte schön den Stoff im Hackenbereich.
Nach einer guten Minute stoppe sie und der Stoff der Hacke war mehrfach gerissen.
Martin war geschockt und brachte kein Wort raus. Doch irgendwie gefiel ihm die Show auch...

Fortsetzung folgt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2016, 17:30 
Offline

Registriert: Di 2. Dez 2014, 19:25
Beiträge: 50
:D :D Wow super fortsetzung klasse geschrieben!!! Das lässt auf jeden Fall auf eine Fortsetzung warten alleine um zu erfahren wies mit den Cats von ihr weiter geht... :) Danke auf jeden Fall das du weiter geschrieben hast!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Freundinnen
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 15:28 
Offline

Registriert: Fr 21. Dez 2012, 11:39
Beiträge: 147
So ungefähr könnte der eine Superstar von Martin jetzt aussehen


Dateianhänge:
20161217_152034-1651x929.jpg
20161217_152034-1651x929.jpg [ 366.47 KiB | 1185-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum
Please disable Adblock!
phpBB Appliance - Powered by TurnKey Linux