Vernichterforum.de

Sammlung, Vernichtung, Verbrennung, Wetlook, Crushing, Klamotten und Schuhe im Müll, Vernichtungsgeschichten
Aktuelle Zeit: Do 21. Sep 2017, 10:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ungeliebte Stiefel ...
BeitragVerfasst: Mo 16. Jan 2017, 21:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 13:15
Beiträge: 7
Wohnort: Wien
... die schönsten Geschichten schreibt das Leben!

Am Samstag, den 14. Jänner war´s kalt, es schneite und ich musste noch in den Supermarkt um den  lästigen Wochenendeinkauf hinter mich zu bringen. Ich schob den Einkaufswagen von Regal zu Regal und suchte nur noch die richtige Packung Haferflocken, als ich plötzlich hinter der Regalwand (im nächsten Gang) ein Geräusch von hohen Absätzen vernahm.  Die Absätze, so schien es, kratzten bei jedem Schritt über den glatten Steinboden und ich mutmaßte, dass da Jemand seine Füße nicht heben wollte und diesem Jemand die Schuhe nichts mehr bedeuteten. Ich konnte die Geräuschverursacherin nicht sehen und so steuerte ich, als ich endlich die Haferflocken gefunden hatte, sofort den nächsten Regalgang an, um der Herkunft des Geräusches auf den Grund zu gehen und ich hatte bald gefunden, wonach ich suchte. Aus einiger Entfernung erblickte ich eine, unscheinbare, zierliche Dame mittleren Alters mit schwarzen, kurzen Haaren. Sie trug einen langen grauen Stoffmantel, eine Schwarze große, beutelartige Ledertasche und schwarze, elegante Lederstiefel, mit - für ihr Alter - ungewöhnlich hohen Absätzen.  Sie wirkte auf mich beinahe wie ein "Mauerblümchen", hätte sie nicht derart scharfe Stiefel in dieser beschriebenen Art und Weise getragen. Aus der Entfernung sahen die Stiefel gepflegt aus und jeder Stiefelliebhaber hätte  diese Exemplare als Sammlerobjekt begehrt, doch die Dame liebte diese Stiefel - gelinde gesagt -  nicht mehr. Mich beschäftigte sofort eine Frage, nämlich, warum diese Frau ihre Stiefel so stiefmütterlich behandelte, möglicherweise wollte sie einfach Aufsehen erregen, oder standen schon trendigere, bequemere Stiefel im Schuhschrank und die alten wurden bei Schnee und Matsch noch einmal so richtig fertig gemacht, ehe sie in der Tonne oder im Ofen enden sollten. Oder sie war Schuhfetischistin (Damen mit einer solchen Vorliebe interessieren mich schon sehr lange Zeit) und es erregte sie, in der Öffentlichkeit, ihre Stiefel zu ruinieren.

Als die Stiefelträgerin ihre wenigen Artikel beisammen hatte,  kratzte sie in kurzen Schritten zur Kassa, ehe sie sich am Ende der Warteschlange einreihte. Ich eilte ebenfalls an das Stauende und parkte den Einkaufswagen hinter der geheimnisvollen Dame ein.

Nun stand die Frau wenige Meter vor mir, ich wollte keinesfalls ihre Aufmerksamkeit erregen und so konnte ich vorerst nur ihren linken Stiefel von meiner Position aus betrachten, er war noch gut in Schuss lediglich die Absatzkappe des schlanken Absatzes fehlte, was mich nicht wunderte. An der Ferse sowie am Schaft klebte bereits eingetrockneter Schmutz, wahrscheinlich streifte der Stiefel beim Aussteigen gegen die nasse Türschwelle ihres Wagens. Sie wartete geduldig und spielte ein wenig mit dem linken Stiefel, indem sie das Bein anhob und mit dem hinteren Teil des Absatzes auf den nassen, schmutzigen Boden aufschlug und die Schuhspitze in der Luft kreisen lies. Im nächsten Moment drehte sich die Dame in meine Richtung um, vermutlich um zu sehen, ob eine weitere Marktangestellte die Nebenkassa besetzen würde. So konnte ich kurz den rechten Stiefel erblicken. An dessen Zehenbereich war eine hässliche Schramme sichtbar, an der das helle Leder durchblitzte. Vermutlich kickte die Besitzerin - vielleicht sogar absichtlich - gegen eine Stufe. Ich konnte meinen Blick nicht rasch genug abwenden und so bemerkte sie mein Interesse an ihren alten Stiefeln. Ich sah ihr ein wenig betreten ins Gesicht, als ob ich bei etwas Verbotenem ertappt worden wäre, sie lächelte, als wäre nichts geschehen und ich erwiderte das Lächeln, etwas besseres viel mir in dieser Situation nicht ein. 

Sie setzte ihre "Gangart" bis zur Kassa fort, bezahlte und ging zum dortigen Packtisch, wo sie ihren Einkauf in der Ledertasche verstaute. Anschließend kramte sie in ihrer Tasche und - ob Zufall oder nicht - als ich bezahlt hatte und langsam den Ausgang ansteuern wollte, huschte sie vor meinen Einkaufswagen und verließ, vor mir gehend, die Markthalle.  Auch oder speziell am rauen Betonpflaster hatte sie kein Mitleid mit den Stiefeln, die Absätze kratzten ausnahmslos bei jedem Schritt über den Kunststein, bis die erbarmungslose Dame bei ihrem Auto ankam, die Tasche am Rücksitz deponierte, einstieg und wegfuhr.

Einerseits ärgerte ich mich, dass ich die Dame nicht ansprach, vielleicht oder ganz bestimmt hätte sich ein anregendes, interessantes Gespräch betreffend ihrer Stiefel ergeben. Aber ich habe mich anders entschieden, fuhr nach Hause zu Frau und Kinder und versorgte die frischen Lebensmittel, wobei ich immer an die Unscheinbare und ihre alten Stiefel denken musste.

l G Stöckel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ungeliebte Stiefel ...
BeitragVerfasst: Sa 21. Jan 2017, 01:21 
Offline

Registriert: Mi 29. Dez 2010, 15:15
Beiträge: 67
Schöne Geschichte. Vermutlich erleben die Stiefel den letzten Winter oder aber sind Unwetter-Stiefel, also Stiefel die noch ned weggeschmissen werden, aber um die der Trägerin ned leid ist, wenn das Ende mal kommen sollte. Sie werden bei Sauwetter getragen, weil's bei denen egal ist wie sie aussehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ungeliebte Stiefel ...
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 00:10 
Offline

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 18:29
Beiträge: 544
Coole Geschichte,

hast du mal eine tolle Storie mit geilen Buffalo Stiefeln ?

Lg Marina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ungeliebte Stiefel ...
BeitragVerfasst: Mi 25. Jan 2017, 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 13:15
Beiträge: 7
Wohnort: Wien
Hi, danke für die Rückmeldungen!

Kann ja sein, dass viele Menschen schon ähnliche Erlebnisse hatten, nur eben nichts Besonderes dabei finden und sie das Erlebte geistig abhaken.

@ Marina: Welche Art von Buffalo Stiefeln gefallen dir?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ungeliebte Stiefel ...
BeitragVerfasst: Mi 25. Jan 2017, 22:52 
Offline

Registriert: Do 1. Jan 2015, 19:50
Beiträge: 4513
Wohnort: DDR
stiefelboy_1 hat geschrieben:
Schöne Geschichte. Vermutlich erleben die Stiefel den letzten Winter oder aber sind Unwetter-Stiefel, also Stiefel die noch ned weggeschmissen werden, aber um die der Trägerin ned leid ist, wenn das Ende mal kommen sollte. Sie werden bei Sauwetter getragen, weil's bei denen egal ist wie sie aussehen.


Hallo Leute!
... und, jetzt stellt euch das Ganze mal so vor:
Aktuell das Matschwetter - um meine Zara-Schätzchen zu Schonen griff ich ein Paar alte ausgemusterte Buffalos von einer Arbeitskollegin, schnell noch Einkaufen ("Gaffer" bin ich ja gewohnt :lol: ) und zu Hause an mir herunter ein letzter prüfender Blick auf die abgewetzten Spitzen ...
Mantel aus, Tasche in die Küche, zurück in den Flur, auf die "Hausstiefel" wechseln und ab in den Keller, um mit den Buffalos das heruntergebrannte Heizungsfeuer nach bewährter "Hausfrauenart" wieder so richtig in Gang zu bringen. :P


Dateianhänge:
Dateikommentar: Quelle: Internet-Freibild
sexy-buffalo-stiefel-foto-bild-116288412.jpg
sexy-buffalo-stiefel-foto-bild-116288412.jpg [ 30.7 KiB | 1041-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Quelle: Internet-Freibild
sexy-buffalo-stiefel-foto-bild-116288396.jpg
sexy-buffalo-stiefel-foto-bild-116288396.jpg [ 35.71 KiB | 1041-mal betrachtet ]

_________________
Suchhilfe: Schuhfetischistin Schuhliebhaberin Schuhgirl Stiefelfan love shoes Schuhsammlung Schuhe sammeln Lederschuhe Lederstiefel Reitstiefel Ballerinas Pumps High Heels Schuhsex Stiefelsex Fußfetisch Schuhverbrennerin Schuhe verbrennen burn shoes
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ungeliebte Stiefel ...
BeitragVerfasst: Do 26. Jan 2017, 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 13:15
Beiträge: 7
Wohnort: Wien
Ja, die Vorstellung hebt schon den Ruhepuls an. Ich habe viele deiner Beiträge gelesen und muss sagen, dass ich nicht genug davon bekommen kann, zu lesen, wie Damen vershiedenen Alters die schönen Schuhe und Stiefel in den Ofen stopfen, um noch etwas Energie aus den ungeliebten Teilen zu gewinnen.

Ich war auch einige Male Zeuge einer Schuhverbrennung, doch die Täterin (Mutter meines Freundes) trug noch die schönen Stiefel, als sie andere Altschuhe und Arbeitsschuhe ihres Mannes in den Küchenherd steckte. Aber die Gewissheit, dass diese schönen Stiefel ebenfalls in dieser Brennkammer landen würden, hat mich als kleiner Junge schon ordentlich beschäftigt.

lG Stöckel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ungeliebte Stiefel ...
BeitragVerfasst: Do 26. Jan 2017, 20:13 
Offline

Registriert: Do 1. Jan 2015, 19:50
Beiträge: 4513
Wohnort: DDR
Hallo lieber Stöckel!
Wenn´s vordergründig ums Verbrennen geht, machen wir auf meiner Seite weiter: :)
:arrow: viewtopic.php?p=46348#p46348
Liebe Vernichtergrüße!

_________________
Suchhilfe: Schuhfetischistin Schuhliebhaberin Schuhgirl Stiefelfan love shoes Schuhsammlung Schuhe sammeln Lederschuhe Lederstiefel Reitstiefel Ballerinas Pumps High Heels Schuhsex Stiefelsex Fußfetisch Schuhverbrennerin Schuhe verbrennen burn shoes


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ungeliebte Stiefel ...
BeitragVerfasst: Do 26. Jan 2017, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 13:15
Beiträge: 7
Wohnort: Wien
@Marina

Betreffend Buffalo Stiefel gefragt, auf ein Erlebnis, wie oben geschildert, kann ich leider nicht zurückblicken, doch auf einige interessante, viel zu kurze Augenblicke schon und ich hoffe, sie sind nach deinem Geschmack!

Im Jahr 2008 schuf Kate Moss einen neuen Trend, der alle Stiefelliebhaber beinahe in den Wahnsinn trieb. Sie nahm alte, schwarze Lederstiefel aus ihrem Schuhschrank, wetzte einfach das Leder im Bereich der Schuhspitzen und an den Fersen brutal ab und lief damit in der Öffentlichkeit herum, als sei das das Normalste auf der Welt (...siehe Google-Bilder "Kate Moss + scuffed boots").

Viele Damen kopierten diesen "trashed look" indem sie ihre meist hochhackigen Stiefel ruinierten und die ein oder andere Trendsetterin kreuzte auch meine Wege.

Ich glaube, es war im Winter 2008, als ich in einem großen Bürogebäude zu tun hatte. Ich wollte gerade zum nächst-gelegenen Lift gehen und passierte eine Nische, wo, neben einem Kaffeeautomaten zwei hübsche Damen standen, die gerade ihre Zigaretten genossen. Ich war fast vorbeigegangen, als mir das Outfit einer der Schönheiten auffiel, sie trug eine enge weiße Bluse, eng anliegende graue Pants und schwarze Buffalo Stiefel, deren Spitzen vollkommen abgerieben waren. Ich entschied mich sofort, einen Kaffee zu drücken, lehnte mich einige Meter entfernt an einen Heizkörper und tat, als ob ich mit dem Handy telefonieren würde (damals hatte ich leider noch kein Fotohandy). Ich versuchte mich zu beherrschen, doch ich starrte mit Stielaugen diese Stiefel an, da ich so etwas noch nie zuvor aus dieser knappen Entfernung gesehen hatte. Einige Minuten lang konnte ich die Schöne beobachten, als sie mit den hohen Absätzen spielte und immer wieder neckisch auf die malträtierten Schuhspitzen blickte. Ich hätte dieses Spiel stundenlang beobachten können, doch leider waren die Zigaretten viel zu schnell vernebelt und die Damen gingen wieder in ihre Büros zurück.

Zu gerne hätte ich erfahren, wie die Buffalo-Trägerin die neuwertigen Stiefel bearbeitete, aber das ist wohl ihr Geheimnis.

l G Stöckel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ungeliebte Stiefel ...
BeitragVerfasst: Fr 27. Jan 2017, 01:06 
Offline

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 18:29
Beiträge: 544
Hallo Stöckel,

Ich liebe Deine Stories. Echt weiter so - ich geniesse es. Hast du auch mal gesehen wie Buffalo Stiefel entsorgt wurden ?

Lg Marina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ungeliebte Stiefel ...
BeitragVerfasst: Sa 28. Jan 2017, 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 13:15
Beiträge: 7
Wohnort: Wien
Hi Marina!

Danke für die Reaktion!

Betreffend einer Buffalo-Verbrennung muss dich leider enttäuschen! Ich denke, heutzutage werden sehr viele gebrauchte Stiefel via Internet verkauft oder, wem das zu aufwändig ist, wirft sie in einen Altkleider- bzw. Altschuhsammelcontainer, anstatt sie im Ofen oder auf einer Feuerstelle zu verbrennen (leider!!!). Zudem wird man hierzulande blöd angemacht oder es kommt gar die Polizei, wann der Rauchfang oder das Lagerfeuer mal dunkel qualmt, das ist mir nämlich schon passiert.

Ich glaube, nur sehr vereinzelt gibt es noch die Schuhfetischistinnen, denen es ums Verbrennen ihrer Lieblingsschuhe ankommt, aber die praktizieren eine Schuhverbrennung meist im Verborgenen!

l G Stöckel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ungeliebte Stiefel ...
BeitragVerfasst: Mo 30. Jan 2017, 01:51 
Offline

Registriert: Do 1. Jan 2015, 19:50
Beiträge: 4513
Wohnort: DDR
Stöckel hat geschrieben:
Ich denke, heutzutage werden sehr viele gebrauchte Stiefel via Internet verkauft oder, wem das zu aufwändig ist, wirft sie in einen Altkleider- bzw. Altschuhsammelcontainer, anstatt sie im Ofen oder auf einer Feuerstelle zu verbrennen (leider!!!).
Ich glaube, nur sehr vereinzelt gibt es noch die Schuhfetischistinnen, denen es ums Verbrennen ihrer Lieblingsschuhe ankommt, aber die praktizieren eine Schuhverbrennung meist im Verborgenen!


Hallo lieber Stöckel!
Aus meiner eigenen Erfahrung heraus ist eher das Gegenteil der Fall (zumindest in unseren "Breiten"). Mittlerweile ist es Vielen zu aufwändig - ständig unseriöse Anfragen, kurzfristige "Rückzieher" und/oder ewiges Gefeilsche um Preise und Versand.
Und dann kann dir auch noch so Etwas passieren:
:arrow: viewtopic.php?p=45703#p45703
Was eventuell noch klappt, ist der direkte Tausch unter Bekannten oder man gibt eben die Schuhe an Diejenigen weiter, die sie (wie auch immer) Verwerten oder weiter Tragen möchten. Neulich hat mich eine Kollegin gefragt, ob ich Interesse an 37er Schuhen/Stiefeln hätte, ein ganzer Sack voll, sogar einige Zaras dabei. Was hätte ich Anderes damit machen sollen? Dann hat sie Alles gleich selbst verbrannt. Glaubst du, sie buckelt den Sack extra ins Auto, nur um ihn zu einem Container zu Fahren?
Außerdem: Wer sammelt denn heutzutage noch ewig lange ausgemusterte Schuhe? Meist ist es doch so: Es werden ein Paar Neue gekauft, zu Hause angekommen wird das alte Paar ausgezogen, fliegt direkt vor den Ofen oder in den Kohleneimer und verschwindet meist noch am selben Tag in den Schuhhimmel.
Meine BF ist alles Andere als eine Fetischistin - und sie verfeuert ihre reichlichen "Aufträge" rein nur zum Zwecke der "Wärmegewinnung".
Die Nachbarstochter ist eine "Schuhliebhaberin" (nicht mehr bzw. weniger), sie hat bisher ihre eigenen alten Schuhe auch nur deswegen verbrannt, weil sie irgendwie "weg mußten".
Selbst bei den Verkäufen der Blogueusen und Models läuft es mehr oder weniger schlecht. Üblicherweise werden die ausgemusterten Sachen direkt über den Blog sehr preiswert angeboten. Doch voriges Jahr habe ich alle Schuhe meiner Freundin zum Verfeuern bekommen - lediglich ein Paar abgetragene Schürschühchen - ausgerechnet Dieses war noch nicht mal im "Angebot" - konnte noch rechtzeitig "gerettet" und an einen Fan verkauft werden (Ich berichtete ausführlich.).
Wenn schon mal, was ohnehin immer seltener wird, Schuhe im Sperrmüll sind, werden sie relativ schnell Mitgenommen. Vermutlich wird der größte Teil davon gar nicht mehr getragen, sondern ebenfalls gleich verheizt.
Und, ich muß nur mal an meine Studenten-WG-Zeit zurückdenken: Ich war die einzige "Feti" von uns Mädels, aber die Altschuhe verbrannt haben Alle - auch die "Wessis". Wenn schon mal ein Ofen "in der Nähe" ist, wird dieser auch rege genutzt.
Liebe Vernichtergrüße!

Fotos:
Die schönen braunen Leder-Schühchen haben zum Glück einen Liebhaber gefunden. :P
Das Andere tut mir natürlich auch sehr leid, aber für solche Kleingrößen lassen sich in absehbarer Zeit keine Interessentinnen finden - also bleibt eben nur der Ofen. :cry:
(Die weißen Lederpumps (39) vom zweiten Bild unten trägt jetzt die Nachbarstochter. Vielleicht schafft sie es, daß sie mir noch passen.)
Und, zu Letzt noch der aktuelle Sperrmüllfund mit den Größen 35/36.
"Die gefundenen Schuhe waren sehr sauber, die Weißen sollten mir noch einmal dazu Dienen, vor dem Ofen im Anblick der anderen Schühchen das Teddybärchen Zufriedenzustellen! :mrgreen:
Wenigstens ihren "Abgang" wollte ich noch Fotografieren. Doch daraus wurde Nichts mehr. Ich habe sie in die Höllenglut geworfen - sie klappten sofort zusammen wie ein Taschenmesser - ein kurzes knisterndes Zischen und sofort eine helle, undurchsichtige Feuerwalze, Flammen schlugen Oben aus dem Ofen - zwanzig, höchstens dreißig Sekunden und die glühenden Federeisen waren "frei"! :twisted: Na, sie haben nicht lange Leiden müssen! :P"


Dateianhänge:
DSCF8929.JPG
DSCF8929.JPG [ 735.58 KiB | 789-mal betrachtet ]
DSCF8924.JPG
DSCF8924.JPG [ 923.94 KiB | 789-mal betrachtet ]
DSCF8974.JPG
DSCF8974.JPG [ 858.12 KiB | 789-mal betrachtet ]
DSCF9058.JPG
DSCF9058.JPG [ 640 KiB | 789-mal betrachtet ]
DSCF9061.JPG
DSCF9061.JPG [ 704.71 KiB | 789-mal betrachtet ]
DSCF9062.JPG
DSCF9062.JPG [ 468.61 KiB | 789-mal betrachtet ]
DSCF1138.JPG
DSCF1138.JPG [ 658.55 KiB | 788-mal betrachtet ]
SE75393-11.JPG
SE75393-11.JPG [ 1.37 MiB | 788-mal betrachtet ]

_________________
Suchhilfe: Schuhfetischistin Schuhliebhaberin Schuhgirl Stiefelfan love shoes Schuhsammlung Schuhe sammeln Lederschuhe Lederstiefel Reitstiefel Ballerinas Pumps High Heels Schuhsex Stiefelsex Fußfetisch Schuhverbrennerin Schuhe verbrennen burn shoes
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ungeliebte Stiefel ...
BeitragVerfasst: Mo 30. Jan 2017, 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 13:15
Beiträge: 7
Wohnort: Wien
Liebe Katrin!

Du hast sicher recht, du bist auch schon einige Zeit in diesem Forum vertreten und hast sicher viele Erfahrungen diesbezüglich ausgetauscht.

Mir (als Forumsgreenhorn) fällt auf, dass ich gegenwärtig via Internet andere Möglichkeiten habe, als ich sie damals als kleiner Junge in den späten 70ern und 80ern hatte und doch früher viel öfter mit dem Thema Schuhverbrennung konfrontiert war. Ja es gehörte schlicht und einfach zum Alltag, alte Kleidung, die nicht mehr weitergeschenkt werden konnte, aber auch Ziergegenstände, Schultaschen, Bücher, Hefte, Spielsachen… zwecks Entsorgung zu verbrennen. Speziell Damen verfeuerten gerne ihre hochhackigen Schuhe und Stiefel, da sie sehr modeunterworfen waren und High Heels nicht zuletzt auch etwas mit Intimität zu tun hatten (meine Meinung).

Ein Grund dafür könnte sein, dass ich in jenem überschaubaren Ort, wo ich aufgewachsen bin, fast jede Eignerin schöner Schuhe und Stiefel kannte, jede einzelne Dame sehr oft sah, weil man ja ungleich mehr zu Fuß unterwegs war als heute und sich regelmäßig an der Haltestelle, im Linienbus, im Lebensmittelgeschäft oder in der benachbarten Kleinstadt begegnete. Außerdem kannte man die ein oder andere junge, aber auch ältere Dame die sich als Schuhfetischistin entpuppte und nach einigen Nachforschungen erfuhr, dass sie all ihre alten Schuhe Stiefel im Ofen verbrannte.

Es waren schaurig schöne Erlebnisse, zwischen Verzweiflung und Thrill hin und hergerissen und diese Erlebnisse, Schilderungen und Vorstellungen machten süchtig nach mehr.

Der Vollständigkeit halber sollte ich vielleicht noch ausführen, dass mich (… doch, aber…) nicht vorrangig das Verbrennen irgendwelcher fremder Schuhe um des Verbrennens willen interessiert, sondern schon eher die Variante, dass eine Dame die neuen Schuhe oder Stiefel im Schaufenster des Schuhladens entdeckt, sie begehrt, sich entschließt, die sehr teuren, hochwertigen Lederstiefel zu kaufen, sie einige Zeit stolz trägt, nach einer Saison (früher drei oder vier Saisonen) des Abnützens in die Ecke stellt um sie bei nächster Gelegenheit in den Ofen zu stecken und durch die Glasscheibe zu beobachten, wie sie sich in Energie und schlussendlich in Asche verwandeln.

Ich lese gerne deine Posts und schmökere regelmäßig in deinem Beitrag "Verbrennen, verschmoren und verkokeln".
Ganz besonders gefällt mir die Schilderung in einem deiner älteren Posts, als deine Mutter schöne braune Lederstiefel aus einem Westpaket auspackte, sich entschied, sie zu tragen und sie dann doch nach einiger Zeit (einigen Jahren) im Badeofen verfeuerte.

l G Stöckel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ungeliebte Stiefel ...
BeitragVerfasst: Di 31. Jan 2017, 00:28 
Offline

Registriert: Do 1. Jan 2015, 19:50
Beiträge: 4513
Wohnort: DDR
Hallo lieber Stöckel!
Die Antwort auf deinem Beitrag siehe hier:
:arrow: viewtopic.php?p=46433#p46433
Bitte machen wir zu diesem Thema auch auf meiner Seite weiter, weil es nicht zu "Geschichten", sondern doch eher zu "Feuer und Flamme" bzw. "Stiefelfans und Schuhfetischisten" gehört. :)

_________________
Suchhilfe: Schuhfetischistin Schuhliebhaberin Schuhgirl Stiefelfan love shoes Schuhsammlung Schuhe sammeln Lederschuhe Lederstiefel Reitstiefel Ballerinas Pumps High Heels Schuhsex Stiefelsex Fußfetisch Schuhverbrennerin Schuhe verbrennen burn shoes


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum
phpBB Appliance - Powered by TurnKey Linux