Ich bin die Neue! "Hallo & Servus"..

Wer, woher, welche Interessengebiete?
Antworten
burn-or-destroy
Beiträge: 17
Registriert: Mi 28. Sep 2022, 17:32

Ich bin die Neue! "Hallo & Servus"..

Beitrag von burn-or-destroy »

Hallo!

So, dann will ich mich jetzt auch mal vorstellen und beschreiben, wie es zu meinem “Fetisch” kam bzw. worauf es mir dabei ankommt...

Also.. ich bin mir bei mir zwar nicht sicher, aber wie bei vielen Fetischen liegt der Ursprung wohl in der Kindheit bzw. einem Erlebnis aus der Kindheit. So auch bei mir-- sogar zwei einschneidende Erlebnisse! ; )

Nun, als kleines Mädchen hatte ich einen super süßen Stoffhasen, der mein “Ein-und-Alles” war. Er wurde überall mit hin geschleppt, war nachts mein Kuscheltier und auch sonst mein Liebling. Klar war er irgendwann sehr abgenutzt, abgescheuert und hatte auch mal ein Loch oder einen Riss. Irgendwann hatte meine Mutter wohl keine Lust mehr, die Löcher zu flicken und sagte mir, dass wir ihn wegwerfen müssen, weil er voller Bakterien, Dreck und eben Löcher sei!
Nun, ich muss wohl dazu sagen , dass ich ein Kind der 90er Jahre bin, wo Elternteile jetzt noch nicht so das psychologische Einfühlungsvermögen bzw. diverse Erziehungsratgeber gelesen haben. Meine Mutter auch nicht. Sie war da sehr pragmatisch: Stofftier kaputt, also weg damit!
So nahm sie mir meine Hasen eines morgens ab und legte ihn auf ein Küchenbrett mit soeben geschnittenen Küchenabfällen. Sie sagte, das muss jetzt sein und ging damit zur Mülltonne im Hof, wohlwissend, dass bald schon die Müllabfuhr kommen wird und noch in den nächsten Minuten mein Stoffhase Geschichte sein wird..
Ich habe geheult wie ein Schlosshund, hatte alles versucht, sie davon abzubringen und versucht, den Hasen wieder aus der Tonne zu fischen— aber ich kam nicht ran bzw. die Tonne stand dann kurze Zeit später auf der Straße und ich kam nicht mehr aus dem Haus raus..
Nun... kurze Zeit später sah ich aus dem Wohnzimmerfenster, wie tatsächlich die Tonne kurz und schmerzlos geleert wurde und mein geliebter Hase weg war!

Trotzdem hatte ich irgendwie die Hoffnung, dass ich meinen Hasen wieder zurück bekommen könne.. keine Ahnung warum. Kurze Zeit später kam mein Opa zu Besuch und selbst da dachte ich, er bringt mir jetzt wieder meinen Hasen zurück— quasi als Retter und als Überraschung oder so. Ich war mir sicher, er sagt jetzt: “Hier, ich habe Deinen Hasen gefunden / gerettet!”. War aber nicht so.. Ich war tot traurig und fix und fertig.
Abends am gleichen Tag kam dann meine große Schwester von Ihrer Freundin zurück.. sie merkte, dass ich traurig war und den ganzen Tag geheult habe. Ich weiß nicht, ob Sie es mir leichter machen wollte oder nur ehrlich und direkt sein wollte-- aber sie erklärte mir, was denn überhaupt mit den Sachen im Müllauto passiert. Puh.. das war heftig!! Sie sagte mir bzw. malte mir sehr, sehr deutlich aus, dass all die Sachen verbrannt würden und mein Hase jetzt wohl schon verbrannt ist!! Das war Horror.. ich dachte sogar lange Zeit, dass das Feuer direkt im Müllauto ist und die Sachen direkt darin verbrennt werden..

Nun, was soll ich sagen.. die Sache hatte kein Happy-End.. mein Hase war weg und wurde wohl tatsächlich “kurz und schmerzlos” verbrannt! Mein geliebter Hase!

Das Komische an der Sache ist, dass obwohl mir das Ganze sehr weh tat und ich tagelang “getrauert” habe, hatte es irgendwas in mir bewirkt.
Ich weiß nicht, ob es der Schmerz war oder dieses “Endgültige”, dass ein so geliebtes Teil jetzt für immer weg ist und niemand sonst jemals wieder etwas davon hat! (Das ist auch die Erklärung für meinen Fetisch, Eure liebgewonnenen Fetisch-Klamotten verbrennen zu dürfen ; )


Sooo.. das war die erste Geschichte.
Damit aber nicht genug.


Ca. 7-8 Jahre später, ich muss wohl so 12 gewesen sein, kurz vor der Pubertät.
Zu diesem Zeitpunkt hatte sich schon ein anderer Fetisch bei mir breitgemacht: Regenkleidung! Glänzende, raschelnde Regenjacken. Und noch heftiger: glatte, gelbe Regenmäntel. Diese waren zwar Mitte der 90iger schon am Aussterben und wurden damals quasi als “Dachbodenfund” gerne mal auf dem Sperrmüll weggeworfen. Ich hatte zu der Zeit zwar selbst nie einen Friesennerz als Kind, denn bei mir gab es zu dem Zeitpunkt schon kway und Adidas Regenjacken. Aber bei anderen Eltern oder bei den Bauern auf dem Feld sah man noch diese gelben Regenmäntel.

Nun, eines Nachmittags lief ich mit meiner Freundin von der Schule nach Hause. An diesem Tag war Sperrmüll im Dorf. Da Sperrmüll nur 2x im Jahr war, standen überall vor den Häusern die Sperrmüllberge. Nichts besonderes soweit. Doch plötzlich liefen wir an einem Haus vorbei, ein alter Bauernhof, wo plötzlich so zwei alte Friesennerze einfach so auf dem Sperrmüllhaufen lagen!! Unfassbar! Die zwei Teile sahen sogar noch komplett gut aus, als wären sie durchaus noch tragbar. Ich bilde mir sogar ein, dass es so alte Teile waren, noch aus Gummi!
Ich hatte sofort ein kribbliges Gefühl, mein Puls ging hoch... aber ich bin ja mit meiner Freundin nach Hause gelaufen— ich konnte ja jetzt nicht einfach die 2 Friesennerze mitnehmen. Mehr noch— ich habe mich nicht mal getraut genauer hinzuschauen, da meine Freundin nichts von meiner “Vorliebe” für diese alten Teile wusste und auch nichts wissen sollte. Ich fand das ja selbst sehr merkwürdig.
Wir sind also einfach “ganz normal” an diesen tollen, seltenen Friesennerzen vorbeigelaufe, wohlwissend, dass die eigentlich gerettet werden müssten, eben vor dem bald kommenden Sperrmüllauto!
Nun, 10 Minuten war ich zuhause und habe überlegt, was ich jetzt tun sollte. Ich wollte diese 2 Regenmäntel unbedingt. Ich fragte meine Mutter, ob ich vor dem Essen nochmal raus darf. Allerdings wusste ich auch, dass ich nicht einfach zu dem Haus gehen kann und mir die 2 Friesennerze holen konnte-- es war ein kleines Dorf und jeder kannte jeden. Ich wollte nicht, dass mich einer sieht und die meinen Eltern dann sagen: “Warum hat denn die kleine Julia sich die 2 Jacken vom Sperrmüll geholt?!” Das wäre ja ultra peinlich..
Aber.. was soll ich sagen-- meine Mutter hat es eh nicht erlaubt und es wurde erst mal gegessen. Und.. naja..-- danach spurtete ich los, hatte sogar einen Plan mit Mütze und zugezogener Jacke die 2 Jacken schnell und unerkannt zu “klauen”.. aber der Sperrmüll war schon abgeholt, der komplette Stapel war weg! Ich konnte mein Pech kaum fassen.. was für eine verpasste Chance!! Mann, war ich sauer.. ich hatte den ganzen Abend überlegt, was ich hätte anders machen können, um die zwei Teile zu retten! Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich selbst noch nie einen Friesennerz angezogen und wollte unbedingt einen haben, ihn riechen, ihn zuziehen, an ihm reiben! Mist!

Nun.. kurz danach schon kamen mir wieder so komische Gedanken. Ich malte mir aus, was denn genau mit den zwei (wirklich sehr geilen) Friesennerzen passiert sein könnte. Wie z.Bsp. der Müllmann den für ihn völlig bedeutungslosen Friesennerz ohne eine Reaktion genommen hat und ihn in das “Maul” des Müllautos geworfen hat und ihn sogar der schöne Gummigeruch völlig kalt lies. Und dann ging wohl die Presse runter und vielleicht “zeriss” dieses Teil dann die zwei Friesennerze erst mal in mehrere Teile, bevor sie im Inneren des Wagens mit all dem anderen Sperrmüll auf die Verbrennung warteten. Krasse Vorstellung. Und dann: die Entleerung “meiner” zwei Friesennerze ins Feuer! So traurig der Gedanke, so geil fand´ ich ihn auch da wieder!! Dieses endgültige Zerstören eines seltenen, geilen Gegenstands..

Nun.. das könnte jetzt so ein bisschen die Erklärung sein für meinen “komischen / seltenen” Fetisch.. zumindest aber meine Idee, warum ich so ticke, wie ich ticke..

Mittlerweile bin ich eine erwachsene Frau, die mit Ihrem Fetisch “normal” umgehen kann und diesen sogar ziemlich lustig und schön findet! “Normal” ist ja langweilig..
Ich wohne mittlerweile nicht mehr in diesem kleinen Dorf, sondern in einer großen Stadt, wo man auch nicht auffällt, wenn man mal eine Lederhose, eine Lackleggings oder sogar einen Friesennerz trägt..
Mein Fetisch besteht aber nach wie vor darin, eben solch´ sexy Sachen zu tragen, wobei sich bei mir sexy auf glänzende, glatte Stoffe (Lack, Leder oder eben Nylon / Lycra) bezieht.
Und dann eben damit auch der Zerstörungsfetisch, eben eine schöne Lederhose oder einen seltenen Regenmantel, Lackmantel endgültig zu zerstören und am liebsten zu verbrennen!
Eben drum mag ich es auch, Sachen von anderen zu verbrennen bzw. langsam zu zerstören.. zerreißen, zerschneiden, ankokeln oder auch einfach gerne im normalen, dreckigen Hausmüll zu entsorgen! Wichtig ist mir halt, dass es sich um Sachen handelt, die für denjenigen einen “Fetisch” darstellen, also sich irgendwo auch mit meiner Vorstellung von sexy Klamotten decken, also Leder, Lack, Regenkleidung, glänzende Skikleidung.. Lycra oder Lack Leggings, etc. Ein weißes Baumwoll T-Shirt zu verbrennen hat für mich leider keinen Reiz, auch wenn es für jemand anderen vielleicht auch ein Fetisch ist. Versteht ihr das?!

Nun, wenn es jemandem ähnlich geht, dann dürft ihr meine “Lebensgeschichte” gerne kommentieren. Wie gesagt... gerne verbrenne oder vernichte ich auch mal ein geiles Teil für Euch, gerne auch anonym. Beweisfotos der Vernichtung würde ich dann aber gerne hier teilen, - sofern es meiner Vorstellung eines sexy Kleidungsstücks entspricht! ; )

Gut.. das war´s von mir und meiner Vorstellung!

Eure Julia.

Grüße!!!
"Es ist schön, eine sexy Lederhose brennen zu sehen" ...oder Lackhosen, Regenmäntel, Glanznylon
...ich verbrenne auch sehr gerne Eure geliebten oder gehassten Sachen für Euch! Einfach schicken! ;)
jeanslover
Beiträge: 1240
Registriert: So 23. Nov 2014, 06:26

Re: Ich bin die Neue! "Hallo & Servus"..

Beitrag von jeanslover »

Na das nenne ich ja mal eine Vorstellung :)
Herzlich Willkommen hier bei uns im Forum Julia und ich teile gern deinen Fetisch :oops:
Übrigens stamme ich auch aus einem kleinen Dorf und habe ähnliche Dinge erlebt - inzwischen weiß ich dass es ein Fetisch ist 8-)
Ich dachte nämlich auch schon ich bin nicht ganz dicht :o :oops: :roll:


Viele Grüße
André
destructyx
Beiträge: 343
Registriert: So 19. Aug 2012, 22:10

Re: Ich bin die Neue! "Hallo & Servus"..

Beitrag von destructyx »

Hallo Julia

Du hast ziemlich den gleichen Geschmack wie ich. Ich benutze und zerstöre auch gerne Sachen aus Leder, Plastik und beschichteten Stoffen. Am liebsten aus feinem, schön raschelndem und schön glänzendem Lackstoff. Tragen tue ich Lacksachen in der Öffentlichkeit eher selten, kommt aber vor. Was ich aber öfter trage sind Hosen aus Leder, Kunstleder oder etwas matter beschichtete Jeans. Meistens Modelle für Frauen, da dort die Auswahl an schönen Modellen am größten ist. Ab und zu trage ich auch eine Jacke aus den besagten Materialien.

Ich dachte nämlich auch schon ich bin nicht ganz dicht
Bist du auch nicht - aber es macht nichts. ;) 8-)
anorakzerfetzer
Beiträge: 135
Registriert: Di 17. Sep 2013, 21:31

Re: Ich bin die Neue! "Hallo & Servus"..

Beitrag von anorakzerfetzer »

Hallo und Willkommen Julia,
Ich denke vielen von uns ist es ähnlich ergangen.
Oft sind solche Schlüsselerlebnisse der Ursprung eines Fetishs, denn man nicht mehr los wird.
Müllsneaker
Beiträge: 35
Registriert: Mi 22. Sep 2021, 13:02

Re: Ich bin die Neue! "Hallo & Servus"..

Beitrag von Müllsneaker »

Hi, ich trage total gern weggeworfene Turnschuhe wie Superstars oder Airmax aus dem Müll weiter. Auch finde ich Strumpfhosen bei Girls eigentlich erst mit Laufmaschen sexy. Schon mal richtig coole alte Sneaker getragen oder richtig Tolle Laufmaschennylons? Ich finde auch richtig müllreife Sneaker bei Girls erst richtig sexy..lust mit mir über sowas zu schreiben oder überhaupt nich deins? Grüsse vom King !
Benutzeravatar
slovenc79
Beiträge: 8
Registriert: Do 2. Okt 2014, 17:17

Re: Ich bin die Neue! "Hallo & Servus"..

Beitrag von slovenc79 »

Hello Julia, and welcome to the forum! I can't speak German, i hope you can understand me anyway. Your story is amazing and simmilar to mine (i'm also a 90's kid) - i also have a strange love relationship with women's clothes, especially jeans and leather pants. i love them very much and i sometimes save a pair from trash if i get the opportunity, but at the same time i love seeing them destroyed and abused. i especially love seeing a woman use her pants as a toilet, and also ripping and burning them or destroying them in any way.

it is my dream to find a woman who has a simmilar fetish for clothing so we could both enjoy our wild fantasies in real life, especially if we collected clothes from trash and have fun with them and eventually destroy them. it's very unfortunate it's extremely hard to even find a woman like this, let alone bond with her. i'm glad i can at least meet one on the internet, knowing you exist :)

i'm looking forward to your stories and videos you make! hope you will have a lot of pleasure!
peekee
Beiträge: 57
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 00:03
Wohnort: DDR

Re: Ich bin die Neue! "Hallo & Servus"..

Beitrag von peekee »

burn-or-destroy hat geschrieben: Mo 24. Okt 2022, 19:40
Also.. ich bin mir bei mir zwar nicht sicher, aber wie bei vielen Fetischen liegt der Ursprung wohl in der Kindheit bzw. einem Erlebnis aus der Kindheit.
...
Nun, wenn es jemandem ähnlich geht, dann dürft ihr meine “Lebensgeschichte” gerne kommentieren. ...
Hallo Julia,
verrückt, dass ich jetzt erst auf deine "Lebensgeschichte" gestoßen bin. Ich kann das sehr gut nachfühlen, denn auch ich hatte ein ähnliches Erlebnis als Startschuss: https://vernichterforum.de/viewtopic.php?t=3509
Spannend zu lesen, dass du nicht nur deine eigenen Sachen per Feuer verabschiedest, sondern auch die geliebten Fetisch-Teile von anderen für immer vernichtest!!!
peekee
Schade um jede abgelegte Lederhose, die nicht liebevoll gerippt wird.
Antworten